Badeordnung

  • Mache Dich mit den Regeln zur Selbsthilfe im Wasser für unerwartete Situationen vertraut!
  • Niemals mit vollem oder ganz leerem Magen baden! Kühle Dich ab, ehe Du ins Wasser gehst, und verlasse das Wasser sofort, wenn Du frierst!
  • Nur springen, wenn das Wasser unter Dir tief genug und frei ist!
  • Das Ufer des Sees fällt nach einigen Metern steil ab, somit ist besonders auf Nichtschwimmer zu achten.
  • Auf der Ostseite befindet sich ein Flachwasserbereich. Aber auch hier sind Nichtschwimmer immer zu beaufsichtigen.
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich!
  • Überschätze im freien Gewässer nicht Kraft und Können!
  • Luftmatratze, Autoschlauch und Gummitiere sind im Wasser gefährliches Spielzeug!
  • Nimm Rücksicht auf andere Badende, besonders auf Kinder!
  • Verunreinige das Wasser nicht und verhalte Dich hygienisch!
  • Ziehe nach dem Baden das Badezeug aus und trockne Dich ab ! Meide zu intensive Sonnenbäder!
  • Rufe nie um Hilfe, wenn Du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn Hilfe Not tut!
  • Bei Sonnenuntergang, spätestens jedoch bis 20 Uhr, ist das Gelände des Riedsees zu verlassen.
  • Grillen ist nicht gestattet.
  • Hunde sind nicht gestattet.
  • Nichtschwimmer dürfen den Nichtschwimmerbereich nicht verlassen auch nicht mit Schwimmhilfen oder unter Aufsicht.
  • Das Schwimmen und die Benutzung der Badeseeinseln und der Wasserrutsche geschieht auf eigene Gefahr.
  • Eltern haben Ihre minderjährigen Kinder zu beaufsichtigen.
  • Surfbretter, Segelboote, Boote im Eigenbesitz wie Motorboote sind nicht gestattet.
  • Das tragen einer Badehose ist Pflicht, kein FKK